Rezepte

Sauce Bolognese

Zutaten

  • 2 EL Öl
  • 250 g Hackfleisch (nur vom Rind oder Rind und Schwein gemischt)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 kleine Dosen Tomatenmark
  • 2/8 l Fleischbrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • je 1 Msp. getrochneter Rosmarin und Thymian
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver

Für 4 Personen. Das Öl in einem Topf erhitzen. Das Hackfleisch darin anbraten, bis es krümelig und nicht mehr rot ist. Dabei immer wieder zerteilen und wenden. Zwiebeln schälen und klein würfeln, zum Hackfleisch geben und bei geringer Hitze mitbraten. Tomatenmark und Brühe zufügen, durchrühren und etwa 20 Min. kochen lassen. Knoblauch schälen, mit Salz zerdrücken, Pfeffer, Rosmarin, Thymian und Paprika dazugeben.

Schnitzel nach Jäger Art

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprikaschote
  • 250 g Pfifferlinge oder Champignons
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 125 g saure Sahne
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 4 Kalbs- oder Schweineschnitzel (je etwa 150g)
  • 1 EL Butterschmalz

Für 4 Personen. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Paprikaschote putzen, waschen und in Streifen schneiden. Die Pilze putzen, große Pilze vierteln. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und nach und nach Zwiebeln, Paprika und Pilze zufügen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. garen. Die Paprika dürfen noch "Biss haben". Mit Salz und Pfeffer würzen, die Sahne unterrühren und die Sauce etwas eindampfen lassen, dann zugedeckt warm stellen. Die Petersilie waschen, trochenschütteln und klein schneiden. Schnitzel trockentupfen und leicht klopfen oder gleichmäßig flach drücken, pfeffern. Das Butterschmalz bei mittlerer Hitze zerlassen und die Schnitzel von jeder Seite etwa 4-5 Min. braten. Die Schnitzel salzen, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit der Pilzmischung belegen.

Saltimbocca

Zutaten

  • 8 dünne zarte Kalbsschnitzel (je etwa 60g)
  • 8 Scheiben hauchdünn geschnittener roher Schinken (Parmaschinken)
  • 8 große Salzbeiblätter
  • 4 EL Butter
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 125 ml trockener Weißwein
  • kleine Holzspießchen

Für 4 Personen. Backofen auf 75° (Umluft 50°) vorheizen, Teller darin anwärmen. Die Schnitzel mit Küchenpapier trockentupfen und vorsichtig flach klopfen. Auf jedes Schnitzel 1 Scheibe Schinken und 1 Salbeiblatt legen, mit den Holzspießchen am Fleisch feststecken. In einer Pfanne 2 EL Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Schnitzel hineingeben und pro Seite 2-3 Min. braten. Das Fleisch nur wenig salzen und pfeffern, herausnehmen und im Ofen abgedeckt warm stellen. Den Bratensatz mit dem Weißwein ablöschen und kräftig aufkochen. Mit einem Schneebesen die restliche Butter in Flöckchen in die Sauce einrühren. Sauce abschmecken, Schnitzelchen nochmals kurz in die Pfanne legen und heiß werden lassen. Saltimbocca auf die vorgewärmten Teller verteilen und mit der Sauce beträufeln.

Kalbsschnitzel

Zutaten

  • 4 Kalbsschnitzel (je etwa 125g)
  • Pfeffer und Salz
  • Semmelbrösel
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Öl zum Braten

Für 4 Personen. Das Fleisch trockentupfen und leicht klopfen oder mit dem Handballen flach drücken. Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl, versprudelten Eiern und Semmelbröseln panieren. Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und Schnitzel darin goldgelb braten. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Cevapici (Hackfleischwürstchen mit Zwiebeln)

Zutaten

  • 4 große Zwiebeln
  • je 300 g mageres Schweine- und Lammfleisch (vom Metzger zweimal durch die feinste Scheibe des Fleischwolfes drehen lassen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL scharfes Paprikapulver
  • je 1 Msp. getrockneter Rosmarin und Salbei
  • 2 EL Öl

Für 4 Personen. Zwiebeln schälen und in Würfel oder in feine Spalten schneiden. Diese in eine Schüssel geben. Das durchgedrehte Fleisch in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und durch die Presse dazu drücken. Mit Salz, Paprikapulver, zerriebenem Rosmarin und zerriebenem Salbei würzen. Alles gründlich verkneten. Den Backofengrill vorheizen. Ein tiefes Bleck mich Alufolie auslegen und mit Öl bepinseln. Aus dem Fleischteich mit nassen Händen etwa 2 cm dicke und 5 cm lange Würstchen formen. Diese von allen Seiten mit Öl bepinseln und auf das Bleck legen. Im Abstand von 5 cm unter die Heizschlange im Ofen schieben. Die Würstchen während der Grillzeit von etwa 5 Minuten mehrmals wenden. Die Zwiebelwürfel auf vorgewärmte Teller verteilen, die gegrillten Hackfleischwürstchen dazugeben und möglichst heiß servieren.

Kalbskoteletts mit Champignons

Zutaten

  • 200 g Champignons
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Bunt glatte Petersilie
  • 2 Kalbskoteletts (je etwa 180g)
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Cayennepfeffer

Für 2 Personen. Die Champignons putzen und feucht abreiben. Kleine Pilze ganz lassen, große halbieren oder vierteln und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen, fein hacken und die Hälfte davon mit den Champignons mischen. Die Kalbskoteletts bei starker Hitze kurz anbraten. Hitze reduzieren und die Koteletts auf jeder Seite noch 3-4 Min. braten. Mit Salz, schwarzem Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Auf eine vorgewärmte Platte legen und zugedeckt ziehen lassen. Pilze im verbliebenen Bratfett bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. braten. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer würzen, restliche Petersilie untermischen. Die Kalbskoteletts mit den Champignons anrichten.

Frischlingskoteletts

Zutaten

  • 1 unbehandelte Orange
  • 3 feste aromatische Birnen
  • 1/4 l Portwein
  • 4 Frischlingskoteletts (je etwa 180g)
  • 40 g Butterschmalz
  • 100 g Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • 2 EL Crème fraiche
  • Salz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 2 TL rosa Pfefferkörner

Für 4 Personen. Die Orange heiß waschen, die Schale hauchdünn abschälen und in feinste Streifen schneiben. Den Saft auspressen. Die Brinen schälen, vierteln und entkernen. Den Portwein mit Orangensaft und -schale in einen Topf geben und aufkochen lassen. Birnenviertel hineinlegen, etwa 5 Min. bei schwacher Hitze ziehen lassen. Inzwischen die Frischlignskoteletts mit Küchenpapier abreiben. Das Butterschmalz in einer schweren Pfanne erhitzen und die Koteletts darin auf jeder Seite etwa 5 Min. braten. Die Brinen aus dem Sud nehemn und die Preiselbeeren hineingeben. Etwa 5 Min. bei starker Hitze einkochen lassen. Den Sud von der Herdplatte nehmen und die Crème fraiche einrühren. Die Frischlingskoteletts mit Salz und Pfeffer würzen und auf Tellern anrichten. Mit den Birnen umlegen. Den rosa Pfeffer im Mörser leicht zerstoßen. Koteletts mit Sauce überziehen und mit dem Pfeffer bestreuen.

Rinderrouladen

Zutaten

  • 4 große dünne Scheiben Rindfleisch
  • 4 TL mittelscharfer Senf
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 große Zwiebel
  • 4 kleine Gewürzgurken oder Cornichons
  • 4 dünne Scheiben durchwachsener Speck
  • 3 EL Öl
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1/8 l Fleisch Brühe
  • 1/8 l trockener Rotwein
  • 200 g Sahne
  • Rouladennadeln oder Küchengarn

Für 4 Personen. Fleisch trockentupfen und mit der Hand etwas flach drücken. Jede Scheibe mit Senf bestreichen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Je eine Scheibe Speck sowie gewürfelte Zwiebeln und in Scheiben geschnittene Gurken auf das Fleisch legen. Links und rechts einen schmalen Rand lassen und die Längsseiten der Rouladen einschlagen, damit die Füllung nicht herausfällt. Dann das Fleisch einrollen und fixieren (mit Rouladennadeln oder Küchengarn). In einem Bräter oder Pfanne mit Deckel Öl erhitzen und Rouladen scharf anbraten. Gewürfeltes Suppengrün zum Fleisch geben und kurz bräunen. Mit Brühe und Wein aufgießen, aufkochen lassen und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze ca. 1 1/4 Stunden schmoren lassen. Danach die Rouladen im Ofen warmstellen. Die Bratenflüssigkeit ca. 10 Min. einkochen lassen, danach pürieren. Sahne zugeben und abschmecken.

Frittierte Hackfleischbällchen

Zutaten

  • 2 große Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 600gr gemischtes Hackfleisch (je 300gr Rind und Kalb oder vom Schwein)
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 3 Eier (Größe M)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Öl zum Frittieren

Für 8 Personen. Die Zwiebeln schälen und hacken. 2 EL vom Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Mit Hackfleisch, Semmelbröseln und 1 Ei gut mischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen, zu einer Kugel formen und etwa 30 Min. ruhen lassen. Von der Hackfleischmasse kleine Portionen abstecken unt mit leicht bemehlten Händen daraus Kugeln d(etwa 2 1/2 cm Durchmesse) formen. Die Fleischkugeln durch ein Sieb mit dem Mehl bestreuen. In einer Schüsel restliche Eier verquirlen und die Hackfleischkugeln durch die Eier ziehen. Etwa 2 cm hoch Öl zum Frittieren in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen portionsweise rundum braten, bis sie schön gebräunt sind. Fertige mit einem Sieblöffel herausheben, abtropfen lassen und auf Küchenpapier entfetten. Warm oder auch kalt als Vorspeise mit einer pikanten Sauce nach Wahl servieren.

Königsberger Bällchen

Zutaten

  • 1 Brötchen (vom Vortag)
  • 2 Zwiebeln, 1 Ei, 2 Eigelbe
  • 3 EL butter
  • 500gr gemischtes Hackfleisch (Schweine- und Rinderhackfleisch)
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 TL mittelscharfer Senf
  • 3 Sardellenfilet
  • 1/2 l Fleischbrühe
  • 1 TL Pfefferkörner, 1 Lorbeerblatt
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 EL Mehl, 200gr Sahne
  • 2 EL Kapern

Für 4 Personen. Brot in Wasser einweichen. Die gewürfelten Zwiebeln in 1 EL Butter weich braten. Fleisch, Zwiebeln, Ei und das ausgedrückte Brötchen in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Die Sardellenfilets fein hacken und zu der Masse geben. Alles gut vermengen. Mit Hönden kleine Bällchen formen. Brühe mit Pfefferkörnern, Lorbeerblatt und Zitronensaft erhitzen und Bällchen darin ca. 20 Min. garen. Backofen auf 50° (Umluft 30°) vorheizen. Bällchen aus der Brühe holen und im Backofen warm stellen. Brühe durch ein Sieb auffangen. Für die Sauce restliche Butter schmelzen, Mehl darin anschwitzen. Die Brühe dazu gießen, Sahne unterrühren und 10 Min. unter ständigem Rühren köchel. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Kapern und Bällchen hineingeben. Die Eigelb mit 1 EL kaltem Wasser verrühren und kurz vor dem Servieren unter die Sauce ziehen.

Rinderschmorbraten mit Rotweinsauce

Zutaten

  • 1 kg Rindfleisch (aus der Hüfte)
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz
  • 3/4 l kräftiger Rotwein
  • 2 Möhren
  • 1 Stück Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Tomatenmark

Für 4 bis 6 Personen. Rindfleisch rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin auf allen Seiten bei starker Hitze anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und Bratfett abgießen. Das angebratene Fleisch wieder einlegen und 1/4 l Rotwein dazu gießen. Bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 1 Std. schmoren lassen. Fleisch mehrmals wenden. Möhren, Sellerie und Zwiebel schälen, waschen udn würfeln. Mit dem Tomatenmark zum Fleisch geben und alles weitere 1 bis 1 1/2 Std. schmoren lassen. NAch und nach den restlichen Rotwein dazu gießen. Fleisch aus dem Bräter nehmen und zugedeckt warm stellen. Die Sauce mit dem Gemüse im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden, auf eine vorgewärmte Platte legen und die Sauce darüber verteilen.

Mariniertes Teufelshähnchen

Zutaten

  • 2 kleine Brathähnchen (je etwa 1kg)
  • 4 Zitronen
  • 200ml Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 6 bis 8 Peperoncini
  • 20 kleine Salbeiblättchen.

Für 4 Personen. Die Hähnchen auf der Brustseite mit der Geflügelschere aufschneiden, aufklappen und flach drücken. Auf zwei große Stücke starke Alufolie legen. 2 Zitronen auspressen und mit dem Olivenöl, Salz und Pfeffer verquirlen. Peperoncini im Mörser zerstroßen. die Salbeiblättchen mit Küchenpapier abreiben und in feine Streifen schneiden, mit den Peperoncini unter die Marinade rühren. Die Hähnchen von beiden Seiten mit der Marinade begießen und einreiben, in die Folien einwickeln und 2 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen. Dann den Backofen auf 200° vorheizen. Die Hähnchen in der Folie auf ein Blech legen. Die Folie oben öffnen und zur Seite klappen. Hähnchen im Ofen (Umluft 180°) in etwa 1 1/2 Stunden knusprig braten. Dann die übrigen Zitronen waschen, in Schnitze schneiden und die Hähnchen damit garnieren.

Hühnertopf mit Gemüse

Zutaten

  • 1 großes Hähnchen (etwa 1 1/2 kg)
  • Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 2 Knoblauch
  • 1/2 Bund Rosmarin
  • 1,2kg vollreife Tomaten
  • 2 EL extra natives Olivenöl
  • 125ml trockener Weiß- oder Rotwein
  • 50gr schwarze Oliven

Für 4 Personen. Das Hähnchen waschen, trockentupfen und in acht möglichst gleich große Stücke teilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Rosmarin waschen und die Nadeln abzupfen. Stielansätze der Tomaten entfernen. Tomaten kurz überbrühen, häuten, quer halbieren und entkernen. Das Furchfleisch klein würfeln. In einem großen Topf (möglichst aus Gusseisen) 1 EL Öl erhitzen. Die Hähnchenteile darin portionsweise rundum knusprig braun braten und dann wieder aus dem Topf nehmen. Zwiebeln, Knoblauch und Rosmarin im restlichen Öl anbraten. Tomaten und Wein dazugeben, salzen und pfeffern. Die Hähnchenteile und die Oliven dazugeben. Den Hühnertopf zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 40 Min. schmoren lassen. Das Fleisch dabei einige Male mit der Sauce begießen.

Boeuf Stroganoff

Zutaten

  • 300gr Rindsfiletstreifen
  • 60gr Champignons
  • 40gr Zwiebel
  • 50gr Gewürzgurken
  • 50ml Sauerrahm
  • 5gr Mehl glatt
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 10ml Suppe
  • etwas Paprikapulver

Für 2 Personen. Zwiebeln fein schneiden, Champignons in Scheiben, Gurken in dünne Streifen schneiden. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Öl erhitzen und Fleisch scharf anbraten – nicht durchbraten! Fleisch aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln und Champignons in die Pfanne geben und darin rösten, etwas salzen. Mit Suppe ablöschen und aufkochen lasen. Sauerrahm, Paprikapulver und Mehl glattrühren, zügig in die Sauce einrühren. Gurken beigeben, Fleisch untermengen und servieren.

Zwiebelrostbraten

Zutaten

  • 2 Rindsschnitzel vom Beiried
  • 100gr Zwiebeln
  • 4 EL Öl
  • 1/2 KL Mehl
  • 2dl Suppe
  • Salz, Pfeffer
  • Senf

Für 2 Personen. Die geklopften Schnitzel würzen und an einer Seite mit Senf bestreichen. Öl erhitzen, Schnitzel mit der Senfseite nach unten einlegen, braun anbraten, wenden und aus der Pfanne heben. Im restlichen Fett die Zwiebelstreifen bräunen, mit Mehl bestäuben, rösten. Mit Suppe aufgießen, würzen, Fleisch einlegen und ca. 1 1/2 Std. zugedeckt dünsten.

Speckpflaumen

Zutaten

  • 20 Dörrpflaumen (entkernt)
  • 20 Scheiben Frühstücksspeck
  • Öl zum Braten
  • Zahnstocher

Für 20 Stück. Je eine Pflaume in eine Scheibe Speck einwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren. In der heißen Pfanne mit etwas Öl knusprig braten. Ideal als Appetitanreger.

Rindsgulasch

Zutaten

  • 500gr Wadschinken
  • 500gr Zwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1/2 EL Paprikapulver (scharf)
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kümmelpulver
  • 1 TL Majoran
  • Salz, Pfeffer
  •  1/4 l Wasser (Suppe)

Für 2 Personen. Die feingeschnittenen Zwiebeln im heißen Öl goldgelb anrösten und das Fleisch dazugeben. Sobald das Fleisch Farbe annimmt, Paprikapulver untermischen udn gleich mit einem Spritzer Essig und Wasser aufgießen. Gewürze dazugeben und bei mittlerer Hitze zugedeckt eine Stunde garen lassen.

Pfeffersteak

Zutaten

  • 2 Steaks vom Rindsfilet á 180gr
  • 2 EL Öl
  • 10gr Butter (kalt)
  • 1 EL Pfeffer (grün)
  • 2 cl Sahne
  • 2 cl Suppe
  • Spritzer Cognac
  • Salz, Pfeffer

Für 2 Personen. Steaks beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Öl anbraten, nach 2-3 Min. wenden. Je nach gewünschten Garungsgrad feurig braten. Steaks aus der Pfanne heben, Fett abgießen. Bratensatz mit Gognac löschen, Suppe dazugeben. Sahne beigeben und etwas einreduzieren lassen. Grünen Pfeffer hinzufügen. In die kochende Sauce kalte Butter einrühren und Steaks überziehen.

Steirischer Rindfleischsalat

Zutaten

  • Gekochtes Rindfleisch
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Rotweinessig
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 2 EL Schnittlauch
  • 2 große Essiggurken

Für 2 Personen. Gekochtes Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden. Schalotten in feine Ringe schneiden. Essig und Öl mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Essiggurken in dünne Streifen schneiben und dazugeben. Alles vermischen und eine Stunde marinieren lassen. Mit Schnittlauch bestreuen und servieren. Unser Tipp: Wer möchte, kann auch rote und gelbe Paprikastreifen dazugeben.

Parmesankalbsfilet

Zutaten

  • 4 Scheiben Kalbsfilet à 70gr
  • 2 Eier
  • 4 EL Butterschmalz
  • 50gr Parmesan
  • Salz
  • etwas Mehl

Für 2 Personen. Fleisch leicht klopfen, beidseitig salzen und in Mehl wenden. Eier mit Parmesan verrühren. Kalbsfilets darin wenden und ins erhitzte Fett einlegen. Auf beiden Seiten goldgelb braten.

Gebratene Schweinestelze

Zutaten

  • 1 hintere Stelze
  • 250gr Schweinsknochen (wenn möglich)
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Kümmel
  • Knoblauch

Für 2 Personen. Salz, Kümmel in Wasser aufkochen, gewaschene Stelze einlegen und ca. 30 Min. kochen. Aus dem Sud heben und die Schwarte quer zum Fleisch einschneiden. Bratpfanne mit Öl oder Schmalz ausstreichen, knochen einlegen, Stelze mit Salz, Kümmel und gepreßten Knoblauch kräftig einreiben und bei 220° fallend ca. 2 1/2 Std. braten.

Backhendl

Zutaten

  • 2 Hühnerkeulen
  • 2 Eier
  • etwas Mehl (glatt)
  • Semmelbrösel
  • Salz
  • Öl zum Backen
  • 1 Zitrone
  • Petersilie ohne Stengel

Für 2 Personen. Innenseite der Keule bis zum Knochen einschneiden. Keulen kräftig salzen. In Mehl, Ei und Brösel panieren. In tiefem Fett beidseitig langsam backen und abtropfen lassen. Petersilie im heißen Fett knusprig backen und zum Backhendl servieren.